Alle Artikel mit dem Schlagwort: Florenz

Eine Begegnung, eine Erinnerung

Die gottini der 50er-Jahre              Lorenzo Curradi sitzt im Publikum und verfolgt mit großer Aufmerksamkeit die Präsentation über unsere Kulturvereinigung. Am Ende steht er auf und kommt auf mich zu. Er habe Kindheitserinnerungen, von denen er mir gerne erzählen würde … Wir befinden uns in der Mitte der 50er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Ich bin sechs oder sieben Jahre alt und wohne in der Via dei Fossi n. 1. Ich warte darauf, dass mich mein Opa abholt und wir zu ihm nach Hause gehen. Er wohnt wenige hundert Meter entfernt, in der Via Santa Monaca, auf der anderen Seite des Arno. Und da ist Nonno Turiddu! Trotz des für den Süden Italiens typischen Vornamens Turiddu war Opa nicht etwa Sizilianer, sondern wurde 1892 im östlich von Florenz gelegenen Empoli geboren. Zwei Jahre zuvor hatte Pietro Mascagni die Cavalleria Rusticana (Sizilianische Bauernehre) komponiert, deren Hauptfigur Turiddu hieß. Die Oper war ein überwältigender Erfolg und so gaben zu dieser Zeit viele Eltern ihren Kindern diesen gewichtigen Namen. Was erleben Sie zusammen mit Nonno …